Kommentarspam

Aufgrund massenhaften Kommentarspams habe ich sämtliche Kommentierungsmöglichkeiten abgeschaltet.

 

jQuery 1.12.x, Änderung bei den Selektoren

Leider funktioniert der Selektor $('a[href^=#]') bzw. $('a[href*=#]') in neueren jQuery-Versionen nicht. Das muss jetzt wie folgt geschrieben werden:

$('a[href^="#"]') bzw. $('a[href*="#"]')

Die zu ergänzenden Anführungszeichen habe ich rot hervorgehoben.

 

Aus aktuellem Anlass

 

Link auf einen interessanten Beitrag zu PHP, MySQL und UTF-8

http://www.schnatterente.net/webdesign/php-mysql-utf8

 

XAMPP, .php5 und Mac OS X

Damit Dateien mit der Endung .php5 unter XAMPP auf Mac OS X richtig geparst werden, ist nur eine kleine Änderung notwendig, wenn man weiß wo. Die Datei befindet sich für XAMPP 5.6.15.1 hier:

/Applications/XAMPP/xamppfiles/etc/extra/httpd-xampp.conf

Und hier muss einfach „.php5“ ergänzt werden:

# since LAMPP 1.0RC1
AddType application/x-httpd-php .php .php3 .php4 .php5

Danach den Apache neu starten, das war’s.

 

preg_match() statt eregi()

Da die PHP-Funktion eregi() zur Auswertung regulärer Ausdrücke veraltet ist, sollte man zu preg_match() umsteigen. Die Änderungen im Code sind eigentlich marginal. An einem Beispiel ist das gut zu sehen.

Zuerst eine Funktion, die eregi() verwendet:

function verifiziereText ($teststring) {

  /* Buchstaben, Zahlen, Gedankenstriche, Punkte, Leerzeichen, Frage- und
     Ausrufezeichen, doppelte und einfache Anführungszeichen */

  if (eregi("^([[:alnum:]]|[ÄäÖöÜüß]|-|\.| |\n|\r|\?|\!|\"|\')+$", $teststring)) {
    return 1;
  } else {
    return 0;
  }
}

Und hier das gleiche Beispiel mit preg_match():

function verifiziereText ($teststring) {

  /* Buchstaben, Zahlen, Gedankenstriche, Punkte, Leerzeichen, Frage- und
     Ausrufezeichen, doppelte und einfache Anführungszeichen */

  if (preg_match("/^([[:alnum:]]|[ÄäÖöÜüß]|-|\.| |\n|\r|\?|\!|\"|\')+$/i", $teststring)) {
    return 1;
  } else {
    return 0;
  }
}

Leicht zu erkennen ist der Begrenzer / in preg_match(), der den Ausdruck einklammert. Am Ende kommt in diesem Fall der Parameter i hinzu, der bedeutet, dass Groß- und Kleinschreibung nicht beachtet wird [schließlich wollen wir eregi() ersetzen und nicht ereg()].

Umlaute und Sonderzeichen müssen gesondert angegeben werden.

Zur Dokumentation auf php.net

 

Fake-SMTP für Testzwecke

Wenn man unter Linux auf dem lokalen Rechner PHP-Scripte testet, die E-Mails versenden und keinen installierten MTA auf dem Rechner hat oder keinen einrichten kann, kann man ausgehende E-Mails leicht in eine lokale Datei umleiten. Einfach folgende Zeile an passender Stelle in der php.ini einfügen:

sendmail_path = 'tee /home/<username>/mail.out > /dev/null'

<username> muss natürlich durch den eigenen Account ersetzt werden. E-Mails landen anschließend (Apache neu starten nicht vergessen!) im eigenen Verzeichnis in der Datei „mail.out“. Mit der option -a werden die Daten an die bestehende Datei angehängt.

Google findet leicht zahlreiche Beiträge mit mehr oder weniger Details dazu.

 

Wir sind umgezogen!

Die neue Adresse lautet:

Saalburgstraße 19
61381 Friedrichsdorf

Neue Telefon- und Faxnummern:

Tel. (06172) 898 4257
Fax (06172) 898 4254

Bitte beachten Sie, dass die Postfachadresse in Frankfurt nicht mehr gültig ist!